Wie Sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen

Wie Sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen

  • 0
  • 2. Juni 2014

Was Eigentümer beachten sollten, wenn sie ihre Wohnung in Berlin verkaufen

Möchten Sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen, sollten Sie aufpassen, denn es kann zu einer echten Herausforderung werden. Menschen aus aller Welt zieht es in die Metropole, um hier zu investieren oder eine neue Existenz aufzubauen. Sie alle verfolgen unterschiedliche Ziele und haben verschiedenste Wünsche an eine potentielle Eigentusmwohnung. Informieren Sie sich in diesem Beitrag, wie Sie mit einfachen Mitteln potenzielle Käufer ansprechen können, wenn Sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen möchten.

Kostenloses Wertgutachten anfordern

Möchten Sie wissen, was Ihre Wohnung wert ist oder wie sie sicher in kurzer Zeit vermarktet werden kann?

Kostenlos anfragen

Beispiele anfordern

Möchten Sie sehen, wie Sie Ihre Eigentumswohnungen in Berlin präsentieren können?

Beispiele anfordern

Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen in den Berliner Stadtteilen

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine Berliner Eigentumswohnung liegt derzeit bei 3.424,44 Euro/m² (Stand: Mai 2015). Besonders gefragt sind die zentralen Bezirke Berlins. Hier lebt man direkt am Puls der Stadt – ob in Mitte oder den Stadtteilen Prenzlauer Berg, Charlottenburg und Kreuzberg: hier sind die Kaufpreise besonders hoch wenn Sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen wollen. Während man in Marzahn schon mit etwa 1.200 Euro/m² dabei ist, fangen die Quadratmeterpreise in Mitte bei 5.200 Euro/m² erst an. Wer sich den Luxus einer Wohnung in Dahlem leisten kann, bezahlt sogar bis zu 6.100 Euro/m². Die meisten Menschen zieht es in die Szeneviertel Berlins. Hier erlebt man Berlin hautnah.

Wer in eine Wohnung in Berlin verkaufen will, sollte also vorausschauend handeln. Welche Viertel sind im Kommen? Wohin geht der Szenetrend? Phänomene wie Kreuzberg und Prenzlauer Berg sind längst nicht mehr nur auf das Zentrum der Hauptstadt beschränkt. Angrenzende Stadtteile wie Wedding und Neukölln profitieren von der Nähe zu den Szenekiezen, etablieren sich nach und nach zu den begehrtesten Wohnquartieren Berlins und sind mit ca. 2.220 Euro/m² (Wedding) und ca. 2.420 Euro/m² (Neukölln) auch noch bezahlbar.

Wo die Kaufpreise für Wohnungen steigen

Doch wie wird ein Kiez zum Szenekiez? Wenig beachtete Gebiete mit hohem Leerstand werden von Künstlern entdeckt, die günstigen Wohn- und Arbeitsraum suchen. Somit wird das Viertel zum Magnet für Studenten und andere junge Menschen, Investoren erkennen das Potenzial und sanieren vernachlässigte Altbauten. Das somit aufgewertete Kiez zieht ein Klientel mit überdurchschnittlich gutem Einkommen an und fertig ist das Szenekiez. Da die Kauf- und Mietpreise folglich wieder steigen, ziehen die ursprünglichen Kiezbewohner, die Künstler, weiter und lassen sich in einem neuen Bezirk nieder. Auf diese Weise entstehen immer neue Kieze, die alten bleiben und die Stadt profitiert von einer Vielzahl an kulturellen Zentren.

Wie Sie Käufer von Ihrer Wohnung in Berlin überzeugen

Möchten Sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen haben Sie es häufig mit Erstkäufern zutun – also Interessenten, die im Vorfeld meist noch zur Miete gewohnt haben und nun eine Immobilie erwerben möchten, um für das Alter vorzusorgen oder ihre monatlichen Ausgaben zu reduzieren. Deswegen müssen Sie dem Kunden klar machen, dass er als Eigentümer der Immobilie zwar Finanzierungs-, Verwaltungs- und Instandhaltungskosten zu tragen hat, diese aber in der Summe nicht höher als die bisher gezahlte Miete sind. Überzeugen Sie den Kaufinteressenten zum Beispiel mit einer konkreten Vergleichsrechnung und verdeutlichen Sie damit die wirtschaftlichen Vorteile eines Kaufs gegenüber der Miete. Vor allem Eigentümer von Immobilien in Berlin profitieren vom Aufwärtstrend der Mietpreise. Kehren Sie außerdem die Vorzüge des jeweiligen Berliner Bezirks hervor und verweisen Sie auf die Entwicklung der Kiezkultur – wer weiß, vielleicht ist Wedding bald das neue Kreuzberg!?

Wie Sie mit Home Staging die Vorzüge der Wohnung ins rechte Licht rücken

Stellen Sie sich vor, Sie stehen in einer leeren Wohnung – die Wände sind kahl, aus der Decke ragen Anschlussleitungen und sie hören das Echo ihrer Schritte auf dem nackten Parkett. Könnten Sie sich vorstellen, auf der Stelle einzuziehen? Nur 2 von 10 Menschen können vor ihrem geistigen Auge Räume komplett eingerichtet sehen. Um eine Wohnung in Berlin verkaufen zu können, müssen Sie dem Interessenten etwas besonderes bieten: Mit Home Staging wechseln Wohnungen in Nullkommanichts den Besitzer. Home Staging ist eine Verkaufsförderungsmaßnahme, bei der die Wohnung durch geschmackvolle Einrichtung so gestaltet wird, dass sich der potenzielle Käufer gleich wie zu Hause fühlt. Durch die Vermittlung eines behaglichen Wohnambientes wird der Interessent bei seiner Kaufentscheidung positiv beeinflusst.

Nutzen Sie die Erfahrung eines Immobilienmaklers wenn sie Ihre Wohnung in Berlin verkaufen möchten

Möchten Sie privat Ihre Wohnung in Berlin verkaufen, brauchen Sie Verhandlungsgeschick und Geduld sowie bau- und vertragsrechtliche Kenntnisse. Eine private Abwicklung ist deshalb in vielen Fällen nicht zu empfehlen. Auch deshalb, weil es häufig zu einem viel höheren zeitlichen Aufwand kommt, als gedacht. Ein Immobilienmakler übernimmt alle anfallenden Aufgaben für den Verkauf Ihrer Wohnung und ist in der Lage, den Markt realistisch einzuschätzen und einen angemessenen Wert für die Immobilie zu ermitteln. Er leitet entsprechende Marketingmaßnahmen ein, organisiert Besichtigungstermine und vermittelt zwischen dem Noch-Eigentümer und den Interessenten. Achten Sie bei der Wahl des Maklers auf entsprechende Referenzen und Erfahrungen sowie die Mitgliedschaft in einem Maklerverbund. Er sollte sich in Berlin auskennen und dort schon häufiger Immobilien verkauft haben. Ein Immobilienmakler erhält im Falle eines erfolgreichen Verkaufs einer Maklerprovision. Die Höhe der Provision ist grundsätzlich frei verhandelbar, in Berlin beträgt sie meist 5-7% des Kaufpreises oder wird gänzlich vom Käufer übernommen.

gründete 2011 Property Branders. Er studierte Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Immobilienwirtschaft und befasst sich mit Immobilienmarketing, Werbung und Vertrieb.

Sie können gleich hier ein Projekt anfragen Projekt anfragen