Objektwerbung und Showrooms

Wooooowtime

Objektwerbung und Showrooms

Eigene Werbeflächen nutzen

Das Potential von klassischer Objektwerbung und Showrooms am Point of Property (POP) wird von Immobilienunternehmen tendenziell eher zu wenig ausgeschöpft. Denn wer sich vor Augen führt, welche Beträge für BlowUps, Plakate oder Schilder verlangt werden, erkennt schnell, dass die eigenen Werbeflächen extrem wertvoll sind. Objektwerbung und Showrooms funktionieren und erzielen häufig bessere Ergebnisse als andere Kanäle. Gleichzeitig steigt Ihre Bekanntheit direkt am Standort und in der Nachbarschaft.

Insbesondere Projektentwickler sollten ihre ungenutzten Werbeflächen, Beispielsweise an Baustellen, für ihre Objektwerbung oder für einen Showroom nutzen. Vor allem Gewerbeobjekte befinden sich oft in Spitzenlagen mit Footfall. Damit wird die eigene Immobilie zur Basis relevanter Kontakte. In Kombination mit anderen Kommunikationsinstrumenten, etwa mit mobilen Websites mit weiterführenden Inhalten, ist das unschlagbar.

  • Objektwerbung für Immobilien am POP
  • Shoowrooms- und Galeriekonzepte
  • Kombinierbar mit Events und anderen Brandbuildingmaßnahmen
  • für alle Assetklassen geeignet
  • alle Vertriebsdisziplinen (Vermietung, Verkauf auch Akquise)
  • hohe Erfolgsquote mit zusätzlichen Werbekanälen

Wer sich vor Augen führt, welche Beträge für Werbetafeln, Blow-ups und Schilder verlangt werden, erkennt schnell das Potential der eigenen Werbefläche für Objektwerbung und Showrooms.

Die Zukunft gehört den Tüchtigen.

Jetzt ein Projekt anfragen

Weitere Leistungsbereiche