Objektwerbung

unübersehbezahlbar gut

Objektwerbung

Eigene Werbeflächen nutzen

Die klassische Objektwerbung am Point of Property (POP) wird von Immobilienunternehmen tendenziell immer weniger genutzt. Stattdessen fließt das Budget in Suchmaschinenoptimierung oder Social-Media-Kampagnen. Das geht schnell, ist billig und messbar. Wir glauben das ist ein ein Fehler. Denn wer sich vor Augen führt, welche Beträge für Werbetafeln, BlowUps, Plakate oder Schilder verlangt werden, erkennt schnell, dass diese Werbeflächen ein unbezahlbares Potential bieten. Objektwerbung funktioniert. Häufig erzielt sie sogar viel bessere Ergebnisse als andere Kanäle und baut gleichzeitig Bekanntheit am Standort auf.

Makler, Eigentümer oder Entwickler sollten ihre wertvollen Werbeflächen für ihre Objektwerbung einsetzen. Gewerbeobjekte befinden sich sogar oft in Spitzenlagen mit viel Footfall. Damit wird die eigene Werbefläche zur Basis unzähliger relevanter Kontakte. In Kombination mit mobile-optimierten Websites und weiterführenden Inhalten ist das unschlagbar.

Offline ist das neue Online. Wer sich vor Augen führt, welche Beträge für Werbetafeln, Blow-ups und Schilder verlangt werden, erkennt schnell das Potential der eigenen Werbefläche. Objektwerbung funktioniert und bietet hervorragende Chancen relevante Kunden zu erreichen.

  • auffällige Objektwerbung für Immobilien
  • Brandbuilding am Point of Property
  • für Wohn- und Gewerbeobjekte geeignet
  • alle Vertriebsdisziplinen (Vermietung, Verkauf)
  • auch in Kombination mit zusätzlichen Werbekanälen
Objektwerbung Immobilien

Die Zukunft gehört den Tüchtigen.

Jetzt ein Projekt anfragen

Weitere Leistungsbereiche